Aktuelles

Abschied von einem streitbaren Politker

Zum Tod von Heiner Geißler erinnert der Gründungsvorsitzende des forumZFD, Heinz Wagner, an einen streitbaren Politiker und frühen Unterstützer des Zivilen Friedensdienstes.

"Disturbing the Peace" - Einladung zu Film und Gesprächsrunde

Der Film "Disturbing the Peace" über und mit der forumZFD-Partnerorganisation Combatants for Peace geht im Oktober 2017 auf Deutschlandtour (Aachen, Darmstadt, Berlin, Braunschweig und Köln). Im Anschluss findet eine offene Gesprächsrunde mit den Filmemachern und Mitgliedern der Combatants for Peace statt.

Zivile Konfliktbearbeitung und neue Theorien der Friedensforschung

Prof. DDr. Wolfgang Dietrich, Friedensforscher an der Universität Innsbruck, referiert am 13. September um 19:30 Uhr im Friedensbildungswerk, Köln.

Dokumentation zum Fachgespräch: Eine neue Städte-Agenda, auch für Köln?

Am 10. Mai 2017 fand im Studienhaus der Kölner Volkshochschule ein Fachgespräch über die Umsetzung der New Urban Agenda und der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene statt. Dabei stand das Thema "inklusive und sicher Städte" im Fokus. Eine nun veröffentlichte Dokumentation fasst die Ergebnisse zusammen.

Deutschland bleibt eine Großbaustelle in Sachen Nachhaltigkeit

Elf zivilgesellschaftliche Verbände und Netzwerke veröffentlichen Bericht zum Zustand nachhaltiger Entwicklung in Deutschland. Sie fordern Veränderungen von der künftigen Bundesregierung und dem neuen Bundestag.

Volles Haus beim ersten Kölner Nachhaltigkeitstalk

Wie wollen die Parteien die globale Nachhaltigkeitsagenda in der nächsten Legislaturperiode umsetzen? Und welche Schwerpunkte wollen die Kölner Bundestagsabgeordneten dabei legen? Diese Fragen standen am Dienstag beim Nachhaltigkeits-Talk in der Alten Feuerwache in Köln im Mittelpunkt.

Bonner Friedenstage 2017

Das forumZFD lädt gemeinsam mit insgesamt 13 Organisationen des Koordinationskreises der Bonner Friedenstage zu vielfältigen Veranstaltungen vom 1. bis 30. September 2017 ein.

Nachhaltigkeits-Talk mit Kölner BundestagskandidatInnen am 29. August 2017

Zusammen mit dem Bündnis kommunaler Nachhaltigkeit Köln und dem Verein KölnAgenda organisiert das forumZFD eine Podiumsdiskussion zur der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung aus Bundesebene und in Köln.

ZFD kritisiert Inhaftierung von Steudtner in der Türkei

Bonn, 18.07.2017. Das Konsortium Ziviler Friedensdienst kritisiert die Verhaftung des Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei und fordert seine sofortige Freilassung. Der ZFD bittet auch die Bundesregierung, alle verfügbaren Kräfte einzusetzen, um die sofortige Freilassung Steudtners zu erwirken.

Neuss: Friedensläuferinnen und -läufer trotzen dem Regen

200 Kinder und Jugendliche des Marie-Curie-Gymnasiums laufen für Vielfalt und Frieden beim 3. Neusser Friedenslauf

Konferenz in Berlin: "Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie"

Das forumZFD richtet als Teil der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung mit elf anderen zivilgesellschaftlichen Verbänden und Netzwerken die Konferenz "Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie" aus.

forumZFD auf dem 22. Deutschen Präventionstag in Hannover

Die 3.000 Besucherinnen und Besucher von Polizei, Behörden und sozialen Trägern informierten sich auf dem Präventionstag in Hannover auch über das Programm zu Kommunaler Konfliktberatung des forumZFD.

4.500 Kinder und Jugendliche beim 12. Berliner Friedenslauf

Berlin, 21. Juni 2017. Unter dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben!“ setzten im Herzen der Hauptstadt am Brandenburger Tor knapp 4.500 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 42 Schulen ein eindrucksvolles Zeichen für eine Willkommenskultur und Solidarität mit Geflüchteten.

Gut im Grundsatz – enttäuschend im Handeln

Köln, 14.06.17. Zu den heute vom Kabinett verabschiedeten Leitlinien der Bundesregierung "Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern" erklärt forumZFD-Vorstand Oliver Knabe:

Darmstadt: Laufen für Vielfalt und Frieden

Darmstadt, 07.06.2017. Unter dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben!“ setzten bei der Neuauflage des Darmstädter Friedenslauf im Bürgerpark Nord etwa 1.500 Schülerinnen und Schüler von insgesamt acht Schulen ein eindrucksvolles Zeichen für eine Willkommenskultur und Solidarität mit Geflüchteten.

Auszeichnungen
  • Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 1997
  • Göttinger Friedenspreis 2005
  • Friedenspreis Sievershäuser Ermutigung 2014
Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX

Ansprechpartner

Sven Reuter

Referent Südostasien

Abteilung Projekte und Programme
Telefon: 
0221 91 27 32 - 62
E-Mail: 
reuteratforumZFD [dot] de



Alles nur Fassade?

Die Philippinen: Musterland oder 'Land of the Lords'?

Einladung zu Vortrag und Diskussion mit dem forumZFD Team aus Butuan City, Philippinen
Am Samstag, 28. Mai 2016, 17:00 Uhr,
im Kulturzentrum KUKOON, Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen.

Philippinen. War da nicht dieser schlimme Wirbelsturm vor einigen Jahren? Und sonst?
Abgesehen von Naturkatastrophen wie dem Supertaifun Haiyan im November 2013 macht das südostasiatische Land in der Tat selten internationale Schlagzeilen. Seit dem Sturz des Diktators Ferdinand Marcos vor 30 Jahren gilt es als relativ stabile Demokratie mit ansehnlichem Wirtschaftswachstum.

Ein Land voller Konflikte
Ein genauerer Blick zeigt allerdings ein anderes Bild: Parlament, Regierungsinstitutionen und die Wirtschaft werden von wenigen Familiendynastien beherrscht. Armut und soziale Ungerechtigkeit bilden den Nährboden seit Jahrzehnten andauernder bewaffneter Konflikte. Korruption ist allgegenwärtig. Rohstoffe werden unter Missachtung des Umweltschutzes ausgebeutet. Die Arbeitslosigkeit ist hoch und treibt Millionen Menschen auf der Suche nach Einkommen und Beschäftigung ins Ausland.
Bestrebungen der muslimischen Minderheit nach größerer Autonomie sind erneut festgefahren und könnten zu einer Radikalisierung und einem Aufflammen der Kämpfe führen. Garantierte Rechte der zahlreichen indigenen Völker werden von Politik, Unternehmen und Behörden missachtet. Schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen werden vertuscht oder bleiben ungesühnt.
In wenigen Wochen wird der Anfang Mai neugewählte Präsident sein Amt antreten, der renommierten Organisationen zufolge als langjähriger Bürgermeister der Großstadt Davao Todesschwadronen auf Straftäter und Straßenkinder angesetzt hat. Auf der rohstoffreichen Insel Mindanao im Süden der Philippinen zeigen sich die Widersprüche besonders massiv in Gewalt, Unterentwicklung und ungewissen Perspektiven der Menschen.

Das forumZFD auf Mindanao
Eine vielfältige und couragierte Zivilgesellschaft nimmt sich dieser Probleme an und fordert die Mächtigen durch Beobachtung, Kritik, Vorschläge, Initiativen und Protest heraus.
Das forumZFD ist in Mindanao seit 2008 an drei Standorten tätig und unterstützt vor allem zivilgesellschaftliche Akteure durch Trainings in Methoden gewaltfreier Konfliktbearbeitung und konfliktsensibler Berichterstattung. Es begleitet Radioprogramme und Filmproduktionen und fördert Friedenserziehung und Vernetzung.
In der Caraga-Region im Nordosten Mindanaos setzt das Butuan-Team sich für die Deeskalation der bestehenden Verteilungskämpfe ein. Workshops mit Teilnehmern von NGOs, indigenen Gemeinschaften und staatlichen Behörden erarbeiten Alternativen zur gewaltsamen Durchsetzung von Interessen, schaffen Kontakte und versuchen Dialogplattformen zwischen den relevanten Akteuren aufzubauen.

Weitere Informationen zu unserem Philippinenprogramm finden Sie hier.

Ansprechpartner: