Aktuelles

Philippinen: Frieden auf Sendung – Medien gegen Extremismus und Gewalt

Im Rahmen des Online-Dossiers "Gewalt vorbeugen - das geht" berichtet der ZFD auf seiner Webseite von unserer Arbeit auf der philippinischen Insel Mindanao. Der Fokus liegt auf Kooperationsprojekten des forumZFD mit lokalen Organisationen im Bereich Friedensjournalismus.

Neue Kurse zur Zivilen Friedens- und Konfliktarbeit

Köln, 13.10.2017. Die Akademie für Konflikttransformation im forumZFD hat ihr neues Programm für 2018 veröffentlicht.

Kein Jamaika ohne Peace!

Die Mitgliederversammlung des forumZFD formuliert Erwartungen an die Koalitionsverhandlungen für die neue Bundesregierung.

Hochaktuell und absolut verdient. forumZFD gratuliert ICAN zum Friedensnobelpreis 2017

"Die Verleihung an die internationale Kampagne für ein Atomwaffenverbot rückt eine hochaktuelle Problematik in den Blickpunkt der Öffentlichkeit." erklärt forumZFD-Vorstand Oliver Knabe.

Abschied von einem streitbaren Politker

Zum Tod von Heiner Geißler erinnert der Gründungsvorsitzende des forumZFD, Heinz Wagner, an einen streitbaren Politiker und frühen Unterstützer des Zivilen Friedensdienstes.

Zivile Konfliktbearbeitung und neue Theorien der Friedensforschung

Prof. DDr. Wolfgang Dietrich, Friedensforscher an der Universität Innsbruck, referiert am 13. September um 19:30 Uhr im Friedensbildungswerk, Köln.

Dokumentation zum Fachgespräch: Eine neue Städte-Agenda, auch für Köln?

Am 10. Mai 2017 fand im Studienhaus der Kölner Volkshochschule ein Fachgespräch über die Umsetzung der New Urban Agenda und der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene statt. Dabei stand das Thema "inklusive und sicher Städte" im Fokus. Eine nun veröffentlichte Dokumentation fasst die Ergebnisse zusammen.

Deutschland bleibt eine Großbaustelle in Sachen Nachhaltigkeit

Elf zivilgesellschaftliche Verbände und Netzwerke veröffentlichen Bericht zum Zustand nachhaltiger Entwicklung in Deutschland. Sie fordern Veränderungen von der künftigen Bundesregierung und dem neuen Bundestag.

Volles Haus beim ersten Kölner Nachhaltigkeitstalk

Wie wollen die Parteien die globale Nachhaltigkeitsagenda in der nächsten Legislaturperiode umsetzen? Und welche Schwerpunkte wollen die Kölner Bundestagsabgeordneten dabei legen? Diese Fragen standen am Dienstag beim Nachhaltigkeits-Talk in der Alten Feuerwache in Köln im Mittelpunkt.

Bonner Friedenstage 2017

Das forumZFD lädt gemeinsam mit insgesamt 13 Organisationen des Koordinationskreises der Bonner Friedenstage zu vielfältigen Veranstaltungen vom 1. bis 30. September 2017 ein.

Nachhaltigkeits-Talk mit Kölner BundestagskandidatInnen am 29. August 2017

Zusammen mit dem Bündnis kommunaler Nachhaltigkeit Köln und dem Verein KölnAgenda organisiert das forumZFD eine Podiumsdiskussion zur der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung aus Bundesebene und in Köln.

ZFD kritisiert Inhaftierung von Steudtner in der Türkei

Bonn, 18.07.2017. Das Konsortium Ziviler Friedensdienst kritisiert die Verhaftung des Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei und fordert seine sofortige Freilassung. Der ZFD bittet auch die Bundesregierung, alle verfügbaren Kräfte einzusetzen, um die sofortige Freilassung Steudtners zu erwirken.

Neuss: Friedensläuferinnen und -läufer trotzen dem Regen

200 Kinder und Jugendliche des Marie-Curie-Gymnasiums laufen für Vielfalt und Frieden beim 3. Neusser Friedenslauf

Konferenz in Berlin: "Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie"

Das forumZFD richtet als Teil der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung mit elf anderen zivilgesellschaftlichen Verbänden und Netzwerken die Konferenz "Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie" aus.

forumZFD auf dem 22. Deutschen Präventionstag in Hannover

Die 3.000 Besucherinnen und Besucher von Polizei, Behörden und sozialen Trägern informierten sich auf dem Präventionstag in Hannover auch über das Programm zu Kommunaler Konfliktberatung des forumZFD.

Auszeichnungen
  • Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 1997
  • Göttinger Friedenspreis 2005
  • Friedenspreis Sievershäuser Ermutigung 2014
Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX



Projektleiter/in (Community Mobilizing, Campaigning, Networking im Bereich Dealing with the Future)

Für unser Programm in Israel & Palästina suchen wir zum 1. November 2017 eine Projektleiterin oder einen Projektleiter. Bewerbungsschluss ist der 7. September 2017.

Please find an English version of this job ad here.

Position
Projektleiter/in (Community Mobilizing, Campaigning, Networking) im Bereich Dealing with the Future

Arbeitsort
Jerusalem (mit Reisetätigkeit in Israel und Palästina)

Ihre Aufgaben
Als Projektleiter/in sind Sie für die Planung, Umsetzung und die Wirkungsbeobachtung von Maßnahmen im Bereich der inklusiven Narrative im Israel und Palästina Programm des forumZFD zuständig. Ziel ist es, Partnerorganisationen zu finden und darin zu unterstützen, deren inklusive Narrative in der eigenen Gesellschaft stärker zu verankern.
Als allparteilich arbeitende Fachkraft nutzen Sie Ihre Erfahrungen im nachhaltigen Aufbau von Kooperationsformen der Zivilgesellschaft dazu, lokale Partnerorganisationen in partizipativen Prozessen beim Aufbau von Netzwerken und Handlungsstrategien zu unterstützen und deren Kapazitäten zu erweitern.
Die selbständige Organisation von Kooperationsprojekten, Workshops gehören zu Ihrem Aufgabenbereich. Sie sind verantwortlich für das Wissens- und Finanzmanagement und die administrative Steuerung (inkl. Berichtswesen u.a.). Sie tragen auch zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung von Projektaktivitäten bei und unterstützen die konzeptuelle Weiterentwicklung der Öffentlichkeitsarbeit (vor Ort, aber auch in Deutschland).

Ihr Profil

  • Praktische Erfahrungen (min. 3 Jahre) mit dem Organisieren von Freiwilligen- und Aktivistennetzwerken und NRO bspw. als Community Organizer, politischer Bildner, Sozialarbeiter oder einer Tätigkeit mit relevanten Schnittmengen zur ausgeschriebenen Stelle;
  • Erfahrung in der selbständigen Initiierung und Durchführung von Kooperationsprojekten (Kampagnen, Netzwerkarbeit) mit NRO;
  • Erfahrung in der Planung und Begleitung von politischen Lernprozessen für Erwachsene;
  • Ausgewiesene Erfahrungen im Projektmanagement und in der Steuerung komplexer Prozesse, Finanzmanagement sowie Erfahrungen in der Teamarbeit; Kenntnisse der Methoden der gewaltfreien/ zivilen Konfliktbearbeitung;
  • Profunde Kenntnisse der politischen Situation in Israel und Palästina; Mehrjährige Auslandserfahrung in Nahost (wünschenswert); Verhandlungssicheres Englisch (Projektsprache) in Wort und Schrift erwartet und Arabisch- und/ oder Hebräischkenntnisse von Vorteil;
  • Hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und interkulturelle Sensibilität für die Arbeit und das Leben in einer komplexen Gesellschaft;
  • Hohe physische und psychische Belastungsfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe für den Projektalltag;
  • Führerschein und Fahrpraxis;

Wir bieten
Wir bieten Ihnen eine spannende und verantwortungsvolle Aufgabe in einer engagierten, wachsenden Organisation mit einer Vergütung auf Basis des Entwicklungshelferentsendegesetzes (EhfG) inkl. umfassender sozialer Sicherung und finanzieller Wiedereingliederungshilfe bei der Rückkehr. Die Teilnahme an Qualifizierungs- und Weiterbildungskursen u.a. an der Akademie für Konflikttransformation im forumZFD, eine projektbezogene Vorbereitung, berufsbegleitendes Coaching und ggf. die Teilnahme an einem Sprachkurs.
Sie sind direkt der Regionalleitung zugeordnet und bringen Ihre Ideen und Fähigkeiten in das teamorientierte Arbeitsumfeld ein und arbeiten eng mit einheimischen Fachkräften zusammen.
Arbeitsbeginn ist möglichst der 01.11.2017 (Vorbereitung, daran anschließend mindestens zwei Jahre Arbeit im Programm mit Verlängerungsoption).

Ihre Bewerbung
Bitte bewerben Sie sich bis zum 07.09.2017 über unsere Online-Plattform .

Format und die erbetenden Inhalte Ihrer Bewerbung entnehmen Sie bitte der Online-Menüführung.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Christian Gülisch per E-Mail (guelisch@forumzfd.de) und/oder telefonisch unter 0221 – 91273263 zur Verfügung.

Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 13. und 14.09. statt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!